Wie können wir Ihnen helfen?

NordVPN mit Debian, Ubuntu, Raspberry Pi, Elementary OS, Linux Mint

Dieser Artikel ist auf Französisch, Englisch und Niederländisch verfügbar.

Für die Verbindung zu NordVPN-Servern auf deinem Linux-Gerät wird die native NordVPN-Anwendung empfohlen. Wir haben bei der Entwicklung des Programms deine Benutzererfahrung berücksichtigt und bieten dir kinderleichten Zugriff auf Funktionen wie CyberSec, Auto Connect und den automatischen Kill Switch.

Dieses Tutorial erläutert, wie du die NordVPN-Anwendung installieren und nutzen kannst, wie du dich anmeldest und letztlich wie du dich mit unseren Servern verbindest. Außerdem findest du in dieser Anleitung eine Erläuterung zu den verschiedenen Einstellungen.

Herunterladen der App.

1. Laden Sie den NordVPN Linux-Client herunter, indem Sie das Terminal öffnen, den folgenden Befehl schreiben und alle Anweisungen auf dem Bildschirm befolgen:

sh <(curl -sSf https://downloads.nordcdn.com/apps/linux/install.sh)

Hinweis: Wenn Sie kein Curl-Paket haben, was durch die Tatsache belegt wird, dass das oben Genannte nicht funktioniert, können Sie alternativ diesen Befehl verwenden:
sh <(wget -qO - https://downloads.nordcdn.com/apps/linux/install.sh)

2. Melden Sie sich bei Ihrem NordVPN-Konto an:

nordvpn login

3. Verbinden Sie sich mit einem NordVPN-Server:

nordvpn connect


Einstellungen

Um auf die Client-Einstellungen für NordVPN zugreifen zu können, musst du einfach den Befehl nordvpn im Terminal eingeben.

Nachstehend siehst du die Liste der verfügbaren Befehle:

nordvpn login - Anmelden.
nordvpn connect oder nordvpn c - Verbindung mit dem VPN herstellen. Verwende nordvpn connect <Ländercode Servernummer>, um dich mit bestimmten Servern zu verbinden (z. B. nordvpn connect uk715)
nordvpn disconnect oder nordvpn d - Verbindung mit dem VPN trennen.

nordvpn set oder nordvpn s - Konfigurierungsoptionen festlegen. Mögliche Optionen:
nordvpn set cybersec on oder offCyberSec aktivieren oder deaktivieren.
nordvpn set killswitch on oder offKill Switch aktivieren oder deaktivieren.
nordvpn set autoconnect on oder off - Automatisches Verbinden aktivieren oder deaktivieren. Mit dem Befehl nordvpn set autoconnect on Ländercode+Servernummer kannst du einen bestimmten Server zur automatischen Verbindungsherstellung festlegen.

Beispiel: nordvpn set autoconnect on us2435.

nordvpn set dns 1.1.1.1 1.0.0.1 - Benutzerdefiniertes DNS festlegen (du kannst ein einzelnes oder, wie in diesem Befehl gezeigt, zwei DNS festlegen).
nordvpn set protocol udp oder tcp - Wechsel zwischen UDP- und TCP-Protokollen
nordvpn set obfuscate on oder off - Verschleierte Server aktivieren oder deaktivieren.

nordvpn whitelist add port 22 - Eingehenden Port 22 öffnen (die Port-Nummer kann einer anderen Zahl entsprechen). Sie können auch mehrere Ports in die Whitelist aufnehmen - trennen Sie sie einfach mit einem Leerzeichen.
nordvpn whitelist remove port 22 - Entferne die mit dem obigen Befehl hinzugefügte Regel.
nordvpn whitelist add subnet 192.168.0.0/16 - Füge eine Whitelisting-Regel in Bezug auf dein spezifisches Subnetz hinzu.
nordvpn whitelist remove subnet 192.168.0.0/16  - Entferne eine Whitelisting-Regel in Bezug auf dein spezifisches Subnetz.

nordvpn settings - Sieh dir die aktuellen Einstellungen an.
nordvpn status - Sieh dir den Verbindungsstatus an.
nordvpn countries - Sieh dir die Länderliste an.
nordvpn cities - Sieh dir die Städteliste an.  Z.B.: nordvpn cities united_states
nordvpn groups - Sieh dir eine Liste der verfügbaren Servergruppen an.
nordvpn logout - Abmelden.
nordvpn help oder nordvpn h - Sieh dir die Liste der Befehle oder die Hilfe für einen Befehl an.

Du kannst dir die vollständige Liste der Befehle ansehen, indem du den Befehl man nordvpn im Terminal eingibst.

Verwandte Artikel

© Copyright 2021 Alle Rechte vorbehaltenSelbstbedienung vonBold360