Wie können wir dir helfen?

Geschwindigkeit und Bandbreite

Dieser Artikel ist auf EnglischPortugiesisch-Brasilianisch, Niederländisch, Italienisch und Französisch verfügbar.

Bei NordVPN gibt es keine Geschwindigkeits- oder Bandbreitenbeschränkungen. Allerdings kann die Nutzung eines VPNs an sich deine Internetgeschwindigkeit bis zu einem gewissen Grad reduzieren.

Wenn du mit einem VPN verbunden bist, hängt deine Verbindungsgeschwindigkeit von einer Reihe von Faktoren ab. Dazu gehören die physische Entfernung des Servers, dessen Auslastung, deine ursprüngliche Internetgeschwindigkeit, das von dir verwendete VPN-Protokoll und mehr. Wenn du über OpenVPN UDP mit dem geografisch nächstgelegenen verfügbaren Server verbunden bist, kannst du mit einem Geschwindigkeitsverlust von etwa 30 % rechnen. Wenn dir das zu langsam ist, kannst du stattdessen das NordLynx -Protokoll verwenden, das eine viel höhere Geschwindigkeit bietet.

Wenn bei dir bei bestehender Verbindung zu NordVPN Probleme auftreten, überprüfe bitte zuerst deine Internetgeschwindigkeit ohne VPN, um sicherzustellen, dass es keine grundlegenden Probleme mit deiner Internetverbindung gibt. Du kannst die Geschwindigkeit auf dieser Website testen. Wenn du sicher bist, dass die niedrigere Verbindungsgeschwindigkeit mit der Nutzung eines VPN zusammenhängt, solltest du im Hinterkopf behalten, dass eine etwas niedrigere Internetgeschwindigkeit normal ist, wenn dein Datenverkehr durch einen verschlüsselten VPN-Tunnel geleitet wird.

Wenn die Verbindungsgeschwindigkeit jedoch deutlich abnimmt oder du feststellst, dass die Leistung schlechter ist als die, die du normalerweise über das VPN erreichst, helfen dir vielleicht folgende Tipps für dein jeweiliges Gerät:

Willst du mehr erfahren?

Schau dir NordVPN auf YouTube an!

Verwandte Artikel

© Copyright 2022 Alle Rechte vorbehaltenSelbstbedienung vonBold360